Seehotel Ecktannen

Müritz-Nationalpark an der Seenplatte

Mitten zwischen Rothirschen, Kranichen & Seerosen

Der Müritz-Nationalpark wurde im Oktober 1990 gegründet. Seit dem kann sich hier die Natur auf einer Gesamtfläche von 322 Quadratkilometern unbeschwert entwickeln. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte mit seiner Müritzregion umfasst den größten Teil, 360 Quadratkilometer, des Müritz-Nationalparks. Über 70 Prozent dieses Gebietes besteht aus wildwachsenden Wäldern. Gut 13 Prozent sind Seen, weitere acht Prozent umfassen waldfreie Moore. Der Rest des Nationalparks besteht zu fünf Prozent aus Grünland und lediglich zwei Prozent sind Ackerfläche. Die Müritz, sie ist mit einer Fläche von 117 km² größte See Deutschlands, umfasst mit ihrem Ostufer einem 500 Meter breiten und zehn Kilometer langen Abschnitt des Nationalparks. Die Waldbestände werden in einem langen Prozess von den Rotbuchen zurück erobert. Sie bildete einst den hauptsächlichen Baumbestand und wurde nur durch Aufforstung durch Kieferbestände ersetzt. Besonders schön in den Sommermonaten blüht die weiße Seerose, die sich über die zahlreichen Seen erstreckt. Für Natur- und Tierliebhaber ist der Müritz-Nationalpark ein Ort der Impressionen. Hier können sie Fisch- und Seeadler, Kraniche oder den Rothirsch beobachten. Das Seehotel Ecktannen liegt an einem der Tore zum Müritz-Nationalpark.